Kultur- und Sinnespark

Mit allen Sinnen genießen können die Bewohner, Gäste und Mitarbeiter des St.-Martinus-Stiftes im großzügig gestalteten Außengelände des Hauses.

Der »Kultur- und Sinnespark« mit seinen vielfältigen Erfahrungsfeldern und -stationen steht natürlich allen Besuchern, Gästen und Interessierten jederzeit offen? Das Konzept des »Kultur- und Sinnespark« liegt letztendlich darin, über die natürlichen Materialien wie Holz, Stein, Wasser, Pflanzen etc. die Sinne des Tastens, Sehens, Hörens, Riechens und Fühlens neu zu aktivieren?

Im Kräutergarten mit über 150 verschiedenen Heil und Gewürzkräutern erfährt man viel Wissenswertes über deren Anwendung. Die »Duftspirale« mit besonders kräftig und aromatisch duftenden Kräutern spricht besonders den Geruchssinn an. Hören und Staunen – interessante und bemerkenswerte Objekte wie die »Klangsäule« oder das »Lithophon« laden zum experimentellen »Musizieren« ein. Die Sinne anregen und gleichzeitig etwas für die Gesundheit tun, diese ideale Kombination findet man in der Verbindung Kneipp-Tretanlage mit dem »Fußerfahrungsweg«. Nach Wasser treten und Begehen des Pfades lädt die Bank an der Marienstatue zu einem Moment der Ruhe und Besinnung ein.

Die Stationen im Kultur- und Sinnespark:

1. Konzertmuschel 2. Kräutergarten 3. Klangkugelturm 4. Echophon 5. Wassertretanlage nach Kneipp 6. Fußerfahrungsweg 7. Lithophon 8. Oberflötentöne 9. Bildstock 10. Spielfeld Mensch-ärgere-dich-nicht 11. Obelisken 12. Bildstock 13. Lebensbaum 14. Spielfeld Schach und Dame 15. Boule-Bahn

WP-Backgrounds by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann